Heiko Stenger gewinnt auch die Eagle Tour 2021

 

So schnell ist die Saison auch schon wieder rum, gestern stand der letzte Spieltag der Eagle Tour 2021 im GC Main-Taunus an.

Die Wettervorhersage letzte Woche verhieß nichts gutes, aber täglich wurde die Vorhersage besser und tatsächlich konnten wir

bei guten äusseren Bedingungen ins spannende Finale gehen.

Die Ausgangslage war klar: Heiko führte die Gesamtwertung mit einem Punkt Vorsprung auf Dieter Röll an. Alle anderen Protagonisten

hatten wenig Chancen, denn wer spielt denn schon im Oktober über 45 Netto-Punkte? Soweit die Theorie, mehr dazu später ;-)

In der Catenaccio-Wertung ging es spannender zu, da konnten vier Spieler noch auf ein Saison-Ergebnis von einem Strich kommen,

um sich den begehrten Wein-Korb gesponsert von ABF zu sichern. Norbert hatte nicht seinen besten Tag erwischt und musste bereits

am dritten Loch die Segel streichen. Es folgte Jens, der noch zweimal retten konnte, aber dann an der 11 aus dem Rennen war.

Oli und Uwe sollten es nun unter sich ausmachen und eigentlich lief alles auf zwei Sieger hinaus, aber Bahn 15 wurde Oli zum 

Verhängnis... Uwe ließ nichts anbrennen und gewann somit die Catenaccio-Gesamtwertung.

Dass sich alle etwas vorgenommen hatten, kann man an den Ergebnissen ablesen, nie wurde im Durchschnitt so gut gespielt:

zweit-höchster Netto-Punkte-Schnitt, niedrigster Striche-Schnitt, etc...

Da Heiko leider berufsbedingt nicht teilnehmen konnte waren die Rahmenbedingungen für die Gesamtwertung klar:

Dieter braucht 34 Netto-Punkte um zu teilen, mit allem darüber wird er Gesamtsieger, mit allem darunter reicht es für Heiko!

Er begann nervös, hielt aber u.a. mit einem Chip-In aus 25m seinen Score auf den ersten Neun zusammen und blieb in Reichweite.

Danach ging Dieter aber besonders auf den Grüns die Puste aus und es reichte nur zu 27 Netto-Punkten. Damit war Heiko Stenger

unser Gesamt-Sieger der Eagle Tour 2021, schon sein zweiter Saison-Titel nach dem Matchplay-Sieg in St. Wendel. Herzlichen Glückwunsch!

Eine Leistung gibt es noch zu erwähnen: Thomas "Butch" Mergler bekam zum Start mehr im Spaß mitgeteilt, dass er mit 56 Netto-Punkten

noch zu Heiko aufschliessen könnte... Er legte los wie die Feuerwehr, lag (brutto) nach 9 Loch eins unter Platz-Standard und konnte mit

einer 73 (eins über Par) am Ende 49 Punkte sammeln! Sensationelle Runde, die für den Brutto-Sieg reichte, ihn auf Platz 3 der Gesamt-Wertung

katapultierte, sein Handicap von 13,0 auf 9,9 purzeln ließ und nicht zuletzt den Benchmark für die beste ET-Runde 2021 von 42 auf 49 anhob!

Herzlichen Glückwunsch, BUTCH!

Es war eine tolle Tour dieses Jahr, wenn auch, auf Grund der Pandemie, zeitlich etwas komprimiert, aber macht auf jeden Fall Lust auf mehr in 2022!

Gesamt-Wertung hier: LINK

Catenaccio-Wertung hier: LINK

 

Hier noch ein bisschen Statistik der diesjährigen Tour:

  Lich Winnerod Zimmern St. Leon-Rot Mommenheim Frankfurt Main-Taunus
Teilnehmer 39 21 37 48 27 30 31
Durchschnitt NSP 28,15 28,14 31,16 29,17 33,73 27,20 32,52
Max Netto 38 37 41 39 42 39 49
Min Netto 15 14 21 17 24 18 22
Max Striche 10 8 6 8 6 9 5
Min Striche 0 0 0 0 0 0 0
Durchschnitt Striche 3,26 3,29 2,62 2,88 2,46 3,90 1,94
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.